Danke!

Wir haben sehr viel gesehen und erlebt und deswegen möchten Lukas und ich allen Dank sagen, die dieses Erlebnis für uns überhaupt möglich gemacht haben. Ganz klar an erster Stelle sind das Tine, David und Lara. Denn die Drei haben uns immer bei dem Gedanken und der Ausführung der Reise unterstützt. Mein Vater, Tante Lisa, Robert, Christa, Trixi und Hansi standen mit Arbeiten zu Hause oder unterwegs mit Rat und Tat immer zur Seite.

Grundsätzlich sind die E-Mails und die Kommentare von Familien und Freunde für uns immer ein echter Ansporn gewesen – vielen Dank dafür! Aber nur durch Ansporn und vergleichbarer Unterstützung hätten wir das Ziel nicht erreicht. Wie oft habe ich von der Hilfsbereitschaft geschrieben?!! Auch wenn wir viel Hilfsbereitschaft in den „fremden“ Ländern erfahren haben, so haben wir auch sehr viel Hilfsbereitschaft von Freunden aus Deutschland erfahren. Deswegen unbedingt ein großes Dankeschön an Ulli und Sissi in Minden! Wenn irgendein Problem aufgekommen ist, so konnten wir Ulli immer anrufen und er hat uns immer die beste telefonische Unterstützung gegeben, die man sich vorstellen kann. Auch auf die Gefahr hin, dass wir Ulli nicht mehr so oft erreichen können wie bisher, wenn der Kundenkreis größer wird, aber falls jemand Fragen zu seinem Boot hat, dann ist Yachtservice-Lanzke in Minden ganz klar die erste Wahl!!

Wie beschrieben haben wir auch fantastische Unterstützung unterwegs gehabt. Daher möchten wir an dieser Stelle auch Zbyszek Nowotynski (Vorname spricht sich Sibischek) danken. Wie beschrieben hat er eine unglaubliche Zeit damit verbracht uns durch „halb“ Polen zu fahren. Weiterhin danken wir Paul für die Bereitstellung des Autos, Tomasz Maksymiak (Hafenmeister in Darlowo (Rügenwalde), Algimantas Brazauskas (Klaipedia) und Adam Harvi (Stockholm). Weiterhin hat uns der Hafenmeister in Kolberg (Polen) und auch die Hafenmeisterin in Kaskinen (Finnland) durch viele unscheinbar wichtigen Sachen sehr viel weiter geholfen als diese evtl. selber einzuschätzen wissen.

Wie man sieht, sind ganz viele Namen aufzuzählen, die ungeplant die Reise zu der gemacht haben, welche sie geworden ist. Eine sehr schöne und unvergessliche Reise durch kalte und regnerische aber auch durch sehr schöne und unvergessliche Regionen. Diese Eindrücke bleiben in unserem Kopf eingebrannt.

Vielen Dank an alle!!

Somit endet hier eine Reise nach knappen 92 Tagen und über 5.100 Kilometern. Es hat sehr viel Spaß gemacht diesen Reisebericht zuschreiben, da die E-Mails und Kommentare uns ein so wunderbares Feedback gegeben haben, dass wir alle zuhause Gebliebenen einfach weiter mit unseren Erlebnissen ein Freude machen wollten.

Wenn wir wieder auf einen Törn gehen, starten wir den nächsten Bericht.

Bis dahin Tschüss und bis bald

Lukas und Harald

Ein Gedanke zu „Danke!

  1. Eure Reise und Euer Bericht haben wundervolle Einblicke in bisher unbekannte Regionen gegeben und haben Hunger auf mehr – vielleicht auch auf eigene Reisen gemacht! Vielen Dank für Eure Mitteilsamkeit und einen gelungenen Blog!
    LG
    Trixi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.